de | en

Success Stories

Plattform für Asphalt-Taktung

Logo Strabag

Die Strabag AG ist eines der größten Bauunternehmen Europas und neben den Kernmärkten Österreich und Deutschland in zahlreichen ost- und südosteuropäischen Ländern in allen Bereichen der Bauindustrie tätig.

Beim Straßenbau auf Strabag-Baustellen kann die benötige Asphaltmenge von mehreren Mischanlagen bezogen werden. Jede Mischanlage liefert eine gewisse Mischleistung. Anhand der Aufteilung der benötigen Mischleistung und Mischgutsorte auf die einzelnen Mischanlagen, Parameter wie Länge, Breite und Tiefe des Asphalteinbaus sowie Fahr- und Stehzeiten der LKWs müssen für die LKWs Taktkarten generiert werden. Diese beinhaltet den Zeitplan für alle Fuhren eines LKWs von und zur Mischanlage sowie die einzuhaltenden Pausen.

Die ursprüngliche Lösung mit Excel-Sheet sollte durch eine Neuentwicklung abgelöst werden. Neben den gesetzten funktionalen Zielen, war gewünscht,  das neue System entsprechend dem Konzernstandard auf Java-basierenden Technologien umzusetzen.                 

Intranet-Plattform zur Berechnung von Taktungen beim Asphalteinbau

  • Reversengineering der Berechnungslogik aus Excel:
    Zur Berechnungen der Eintaktung und Pausen für die einzelnen LKWs müssen komplexe Berechnungen durchgeführt werden. Diese Berechnungslogiken waren in der bisherigen Version in Excel-Formeln und Makros hinterlegt und mussten für die Neuimplementierung reverseengineered werden. Hierbei wurden diverse Ausnahmeregeln und Excel-spezifische Codestrukturen analysiert und für die Neuimplementierung in Java optimiert.
  • Integration in die bestehende IT-Landschaft/Schnittstellen:
    Die Integration umfasste unter anderem auch die Anbindung und Nutzung bestehender Konzernsysteme zur Authentifizierung und Autorisierung von Benutzern.
  • Security:
    Das System wird aus dem Portalsystem der Strabag aufgerufen und bindet die entsprechenden Authentifizierungslogiken ein. Berechtigungen auf funktionaler Ebene kommen in Form von Rollen sowohl im Präsentation- als auch im Servicelayer zur Anwendung. Darüber hinaus beschränken Berechtigungsgruppen die Ergebnismengen für Datenabfragen.

Die berechneten Daten werden sowohl in der Applikation als auch graphisch und in PDF-Reports zur Verfügung gestellt. Zusätzlich bietet die Applikation die Möglichkeit des Vergleichs der geplanten Zeiten mit den Ist-Zeiten sowie diverse Administrationsfunktionen.  

Neben dem Straßeneinbau wurde eine weitere Anwendung zum Aufreißen von Straßenbelag entwickelt. Diese funktioniert ähnlich zum Straßeneinbau, allerdings mit etwas veränderter Geschäftslogik.

Nutzen  

Neben den funktionalen Zielen wurden im neuen System markante Verbesserungen in den folgenden Bereichen gesetzt:  

  • Performance
  • Stabilität
  • Usability
  • Security
  • Wartbarkeit